Netflix-Pralinen der Woche #60

Auch Folge 60 durfte natürlich nicht auf die obligatorischen Netflix-Pralinen der Woche verzichten, in deren Rahmen Timo und Minsen mal wieder tief ins Netflix-Archiv gegriffen haben, um euch ein paar Geheimtipps zu empfehlen.

Minsen entschied sich für den ewigen Nicolas Cage, der in „Joe“ als alkoholabhängiger Ex-Häftling eine innige Vater-Sohn-Beziehung zum 15-jährigen Gary eingeht, welcher selbst unter seinem alkoholabhängigen Vater leidet. Interessant: Das Drama aus dem Jahr 2013 stammt von David Gordon Green, sonst eher bekannt für schwarzen Humor und Kifferkomödien wie „Ananas Express“.

Für Timo war seine neueste Praline eine Herzensangelegenheit, mit „Hot Fuzz“ stellte er nämlich einen seiner absoluten Lieblingsfilme vor. Der zweite Teil in Edgar Wrights Cornetto-Trilogie handelt vom Supercop Nicholas Angel, der gegen seinen Willen von London ins verschlafene Sandford versetzt wird. Zunächst wirken die Einwohner des „Dorfs des Jahres“ wie eine kleine, verschlafene Gemeinde und schnell freundet sich Nicholas mit seinem albernen Kollegen Danny an. Doch dann nimmt eine Reihe mysteriöser Todesfälle seinen Lauf… Viel Trivia-Infos gibt es zur Action-Comedy zu erzählen, in der vor allem Fans bekannter Actionfilme auf ihre Kosten kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *